UA-143331053-1 MoSa - FUTURE PROJEKT'S | MoSa-HelpingHands
IN WELLINGARA-SEREKUNDA LÄSST ARMUT DIE MENSCHEN VERZWEIFELN 
 
Die extreme Armut in Afrika hat viele Gründe, die zum Teil eng miteinander verknüpft sind.
 
Zu den wichtigsten Gründen für die Armut in Afrika und das Leid vieler Millionen Menschen gehören:
- Bevölkerungswachstum
- Krieg und Krisen
- Klimatische Bedingungen
- Krankheiten
- Unzureichende Handelsstrukturen
 
Wir unterstützen die Menschen in Wellingara-Serekunda und schaffen ein Stück heile Welt !
Hier ein Überblick über unsere laufenden Projekte:

- Energie/Stromnetzversorgung
- Trinkwasserversorgung (Bau von Brunnen)
- Bau einer Gesundheitsstation
- Errichtung einer Schule, deren Besuch für die Kinder kostenlos ist
- sowie Ausstattung der Schule mit allen notwendigen Utensilien
STROMVERSORGUNG IN SEREKUNDA
Einige Haushalte verfügen über ein am Strom angeschlossenes Gerät, das aber erst nach Bezahlung und Eingabe eines Codes freigeschaltet wird. Ist das Kontingent ausgeschöpft, gibt es keinen Strom mehr!
 
Für uns unvorstellbar -> für Wellingara-Serekunda Alltag !
 
Viele Gebiete sind bis heute ohne Stromnetz. Die Energieversorgung ist lückenhaft und nur jeder 2.Haushalt in städtischen Siedlungen und jeder 4.Haushalt in ländlichen Siedlungen ist an das Stromnetz angeschlossen. Allerdings ist das elektrische Licht noch keine absolut verlässliche Sache, denn bei jedem Gewitter oder stärkerem Wind gibt es Stromausfall, sodass immer eine verlässliche Petroleumlampe oder Taschenlampe zur Hand sein muss.
 
Desweiteren sind die Netzverluste gravierend, da bis zu 40 Prozent der eingespeisten Energie durch Leitungsschwäche und durch Diebstahl verloren gehen.
 
Einige Gesundheitsstationen verfügen über ein beschränktes Budget, welches oft Mitte des Monats verbraucht ist und nächtliche Arbeiten mit Taschenlampen ausgeführt werden müssen.
 
UNSERE ZIELE:
- Anschaffung von Petroleumlampen und Taschenlampen
- Versorgung der Siedlungen mit Stromnetz
Gambia-4.JPG
Bis_ans_Ende_der_Nahrungskette_Sorje_Bil
MoSa - School of Hope
Kindergarten1.JPG
MoSa - Medical Health Center
MoSa - the Gambian helping Hands n.e.V.
Sandra Schüler
Unterhöhberg 2 1/2
91729 Haundorf / Germany
E-Mail:
MoSa@thegambianhelpinghands.org
www.mosa-thegambianhelpinghands.com
MoSa - the Gambian helping Hands n.e.V.
Momodou Bah
Serekunda / The Gambian
Phone: 00220 3812448
E-Mail: mbah.thegambianhelpinghands@gmail.com
www.mosa-thegambianhelpinghands.com
© 2019 by MoSa - the Gambian helping Hands Proudly created with Wix.com