UA-143331053-1 Mangelhafte Energieversorgung
  • Sandra

Mangelhafte Energieversorgung

Aktualisiert: Feb 4

Die Netzspannung in Gambia beträgt zwischen 220 und 240 Volt Wechselstrom bei 50 Hertz. Viele Gebiete sind bis heute ohne Stromnetz.

Die Energieversorgung ist lückenhaft nur jeder 2.Haushalt in städtischen Siedlungen und jeder 4.Haushalt In ländlichen Siedlungen ist an das Stromnetz angeschlossen. Die Netzverluste sind gravierend bis zu 40 Prozent der eingespeisten Energie gehen durch Leitungsschwäche und im Diebstahl verloren.

Manche Gesundheitsstationen verfügen über ein beschränktes Budget was oft Mitte des Monats verbraucht ist und nächtliche Arbeiten mit Taschenlampen ausgeführt werden müssen.


Unsere Ziele:

*die Siedlung mit Stromnetz zu versorgen

*jeder Haushalt hat Strom ohne das es zu Energieverlust kommt

*Anschaffung von Generatoren Taschenlampen

*Ausstattung des Budget der Gesundheitsstationen das immer Strom verfügbar ist



8 Ansichten
Kindergarten1.JPG
MoSa - Medical Health Center
MoSa - the Gambian helping Hands n.e.V.
Sandra Schüler
Unterhöhberg 2 1/2
91729 Haundorf / Germany
 
Phone: 0049 162 7981404
E-Mail:
MoSa@thegambianhelpinghands.org
www.mosa-thegambianhelpinghands.com
Registrierungs-Nr.:
Steuer-Nr.:   203/109/02110
Finanzamt Ansbach

 

MoSa - the Gambian helping Hands e.V.
Momodou Bah
Serekunda / The Gambian
 
Phone: 00220 3812448
E-Mail: mbah.thegambianhelpinghands@gmail.com
 
www.mosa-thegambianhelpinghands.com
Registration-No.:   2019/C9762
MoSa - the Gambian helping Hands
Kreissparkasse
München Starnberg Ebersberg
IBAN:  DE19 7025 0150 0029 3824 62
BIC:    BYLADEM1KMS
Gambia-4_edited.jpg
© 2020 by MoSa - the Gambian helping Hands Proudly created with Wix.com